Ausbildung zum/r oper. Fachkraft Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

15 Standorte

Vollzeit

Ein Beruf mit einem langen Namen und einer Abkürzung, die du, wenn du dich in die Ausbildung gewagt hast, wohl immer wieder wirst erklären müssen: „Fachkräfte für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice“, in kurz: FMKU, sind professionelle Dienstleister:innen rund um den Umzug. Erst seit 2011 wurde der Ausbildungsberuf dauerhaft in das Berufsbildungsgesetz übernommen.

Dabei werden helfende Hände nicht nur für den privaten Möbel- oder Küchentransport gesucht – auch gewerbliche Spezialumzüge sind für die Profis eher die Regel als die Ausnahme. Sprich: Die Ausbildung zur Fachkraft Möbel-, Küchen- und Umzugsservice beinhaltet weit mehr als ein paar Tipps, wie man Kisten richtig schleppt. Wenn du die Ausbildung bei Relogg erfolgreich abgeschlossen hast, wirst du nicht nur nie wieder Angst vor nervenaufreibenden Umzügen haben müssen – sondern bei Abwicklung und Lagerung von Umzugsgütern so viel Plan haben, dass du ein wahres Logistik-Genie geworden bist!

Du kannst dir das gut vorstellen? Allein schon, weil du selbst schon mal bei einem privaten Umzug mit angepackt hast – und Ordnung ins Chaos bringen konntest? Dann bist du hier komplett richtig. Wenn du auch noch einen guten Draht zu allen möglichen Menschen hast, auf körperliche Arbeit stehst und grundsätzlich einfach gerne der Mann oder die Frau mit Plan bist – dann lies jetzt unbedingt weiter!
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ausbildung zum/r oper. Fachkraft Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Ausbildungsinhalte

Wir halten fest: Umzüge können eine echte Herausforderung sein. Und das nicht nur, weil sie komplett planlos ablaufen können, wenn keine Expert/innen am Werk sind. Jeder Umzug stellt zeitliche Herausforderungen, weil bis zu einem Stichtag (oder gar zu einer bestimmten Uhrzeit), alles perfekt an Ort und an Stelle sein muss. Nicht zu vergessen die inhaltlichen Herausforderungen, weil die Dinge, die von A nach B müssen, besonders wertvoll oder zerbrechlich sind; ein Beispiel wären hier technische Anlagen. Und so beginnt auch deine Ausbildung zum/zur Fachkraft Möbel-, Küchen- und Umzugsservice dort, wo jeder guter Umzug anfangen sollte: Bei der Frage, wie alles richtig geplant werden kann und muss!
Du wirst lernen, wie alles gelingt: Was es noch vor dem Umzug alles zu besorgen und erledigen gilt – vom richtigen Verpackungsmaterial bis zur Dokumentation aller umzuziehenden Teile. Auch dazu gehört die Vermessung der Umzugswege und der neuen Räume.
Am zu schmalen Türrahmen oder Treppenhaus scheitern nur Amateure!

Selbstverständlich wird dich die 3 Jahre andauernde Ausbildung zum/zur Fachkraft Möbel-, Küchen- und Umzugsservice bei Relogg auch zum Experten beziehungsweise zur Expertin darin werden lassen, wie man Möbel, die nicht gerade Omas Beistelltischen sind, am besten für einen Umzug vorbereitet. Du wirst lernen, wie man zum Beispiel Küchen demontiert oder wie man mit allen Formen von Elektronik und Sanitäranlagen umgeht. Spontane Reparaturen am einen oder anderen Umzugsort – für dich nach der Ausbildung zum/zur Fachkraft Möbel-, Küchen- und Umzugsservice kein Problem mehr!

Kein Umzug ist wie der andere. Daher wirst du in der Ausbildung zum/zur Fachkraft Möbel-, Küchen- und Umzugsservice alle Tricks und Kniffe kennenlernen, wie du auch die individuellsten Kund:innenwünsche zur vollsten Zufriedenheit erfüllst. Nicht nur am ehemaligen Lager- oder Wohnort muss dafür alles perfekt abgewickelt werden, sondern auch am neuen Ort alles perfekt vorbereitet sein: Funktionieren alle Stromleitungen? Können Sanitäranlagen problemlos angeschlossen werden? Was muss wie und wo montiert werden? Und wo kommen die Dinge hin, die im neuen Domizil keinen Platz mehr finden? Fragen über Fragen! Nach der Ausbildung zum/zur Fachkraft Möbel-, Küchen- und Umzugsservice wirst du die Antworten haben!

Auch spannend und für viele Neueinsteiger ins Berufsfeld zunächst ein Buch mit sieben Siegeln ist der so genannte Relocation Service. Dabei wird’s oft international: Wenn eine Firma oder Privatleute ihren Alltag ans andere Ende der Welt verlegen, ist die beratende Hilfe von Expert/innen unabdingbar.

Ein Job mit Zukunft

Du siehst: Während angestammte Firmensitze früher ein Aushängeschild waren und Privatmenschen für die erhoffte Ewigkeit ins eigene Häuschen gezogen sind, ist die Welt von heute deutlich mobiler. Das Letzte, was die Welt dabei braucht: Schlecht organisierte Umzüge! Daher wird die Nachfrage nach oper. Fachkräften für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Du informierst dich also gerade über eine Ausbildung mit Zukunft!

Wenn du dich über deine Ausbildung gut in bestehende Teams eingearbeitet und den Abschluss gut hinbekommen hast, kannst du dir berechtigte Hoffnung machen, dass dich dein Relogg Ausbildungsbetrieb auch direkt übernimmt. Betriebe, die dich zur Fachkraft ausbilden, sind meist auch solche, in denen du dich über vernünftige Arbeitszeiten und eine angemessene Entlohnung freuen darfst – sowie immer wieder auch über Angebote zur Weiterbildung. Nach der Ausbildung sind die nächsten Sprossen der Karriereleiter zum Beispiel die Prüfung zum/r Betriebswirt/in oder die Wahl eines passenden Studiengangs.

Bewirb dich jetzt!

Um einen Ausbildungsplatz zum/zur oper. Fachkraft Möbel-, Küchen- und Umzugsservice bei Relogg zu ergattern, braucht’s mindestens einen guten Hauptschulabschluss sowie handwerkliches Geschick und Interesse. Wie du schon gemerkt hast, wirst du es viel mit Menschen zu tun haben, also solltest du eher von der aufgeschlossenen Sorte sein und gerne im Team arbeiten. Das Team von Relogg freut sich schon auf dich!