Ausbildung zum/r Fachkraft Lagerlogistik

7 Standorte

Vollzeit

Willkommen in der Welt der Globalplayer! Eine Ausbildung zur oper. Fachkraft Lagerlogistik wird dich dem Warenhandel auf der ganzen Welt ein gutes Stück näherbringen. Denn
oper. Fachkräfte Lagerlogistik sind jene Männer und Frauen, die den Überblick behalten, wenn sich was bewegt. Sie verwalten verschiedenste Güter, in kleinen Unternehmen mit eigenem Lager, aber auch in großen Logistikunternehmen, die die Verantwortung für tausende Güter tragen.

In der 3 Jahre dauernden Ausbildung zur oper. Fachkraft Lagerlogistik bei Relogg wirst du zwar körperlich mit anpacken dürfen – vor allem aber wirst du alles über moderne Lagerorganisation und -planung lernen. Was das konkret bedeutet und welche Chancen dir eine Ausbildung zur oper. Fachkraft Lagerlogistik bietet, erfährst du hier!
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ausbildung zum/r Fachkraft Lagerlogistik

Fachkraft Lagerlogistik: Ausbildungsinhalte

Zunächst einmal: Die Ausbildung zur oper. Fachkraft Lagerlogistik ist abwechslungsreich und schon heute digital. Was wo im Lager zu finden ist oder versendet werden muss, musst du nicht mehr aus einem Stapel Zettel enträtseln. Du wirst stattdessen lernen, mit moderner Software zu arbeiten. Dank so genannter ERP-Systeme (Enterprise Resource Planning) hast du Zugriff auf alle wichtigen Daten. Eigenbrötler vorm PC werden bei Relogg allerdings nicht gesucht: Du wirst in der Ausbildung mit vielen Menschen zu tun haben, Waren annehmen, kontrollieren oder dich mit anderen Abteilungen und Lieferant:innen absprechen. In deiner Ausbildung zur oper. Fachkraft Lagerlogistik wirst du außerdem einiges über das Thema Sicherheit erfahren. Denn nicht nur auf die fachgerechte Lagerung und Logistik von Waren kommt es an – auch du und deine Kolleg:innen müssen wissen, wie der Job so funktioniert, dass im Lagertrubel die Gesundheit nicht auf dem Spiel steht. Stichwort: Arbeitsschutz.

Legen wir also los: Der Auftraggeber oder die Auftraggeberin schickt einen langen Einkaufszettel und erwartet die Lieferung am besten noch heute. Hört sich nach Stress an? Oper. Fachkräfte Lagerlogistik wissen damit umzugehen! Zu den Ausbildungsinhalten gehört, Lageraufträge zu checken und mit System zusammenzustellen, Versandpapiere für den Warenausgang vorzubereiten und nachzufordern, was im Lager fehlt. In großen Unternehmen geht es dabei auch um interne Warenbewegungen, die es im Blick zu behalten gilt. Teil der Ausbildung oper. Fachkraft Lagerlogistik ist es auch, Güter korrekt auszupacken, zu sortieren, zu beschriften und digital anzulegen.

Du wirst in der Ausbildung lernen, wie du verschieden Waren von Ananas bis Designeruhr überhaupt richtig, also „fachgerecht“, lagerst. Und wie du deren Logistik und den Transport auch innerhalb des Lagers so organisierst, dass alles heil ankommt. Keine Sorge: Nicht nur in deiner Ausbildung, sondern auch in deinem späteren Job (im Ideralfall bei Relogg) wirst du dazu immer Rücksprache in einem kompetenten Team halten können.

Du willst noch mehr und freust dich schon auf die Zwischenprüfung am Ende des zweiten Ausbildungsjahres? Dann erklimm nach deiner Ausbildung zur oper. Fachkraft Lagerlogistik doch einfach weiter die Karriereleiter! Die IHK bietet zum Beispiel spannende Weiterbildungen zum Logistikmeister oder Fachwirt für Güterverkehr an. Dafür gibt es noch mehr Geld und Verantwortung. Professionelle Unternehmen wie Relogg unterstützen dich gerne auf deinem Karriereweg!

Was du dafür mitbringen solltest? Nun: Zahlen und Daten sollten dir keine Angst machen. Inventuren, also die korrekte Bestandsaufnahme im Lager, werden Teil deiner Ausbildung sein. Dafür brauchst du natürlich kein Mathe-Studium, sondern vor allem eine ordentliche Arbeitsweise und eine gute Portion Organisationstalent. Eine oper. Fachkraft Lagerlogistik kann trotz eines guten Plans A auch immer einen Plan B aus der Tasche ziehen, zum Beispiel, wenn es Lieferschwierigkeiten gibt.

Ideal ist es, wenn du gerne an einem festen Ort arbeitest und mit anpackst, wenn Muskeln statt Maschinen gefragt sind. Du sprichst eine zweite Sprache? Umso besser: Denn keinesfalls wirst du alleine im dunklen Lager schuften, sondern mit internationalen Kolleg:innen und auch spannenden Lieferanten oder Auftraggeber:innen in Kontakt sein.

Vergiss nicht: Nach der Ausbildung hast du freien Zugang zu vielen Wirtschaftsbereichen auf der ganzen Welt – denn kaum ein Unternehmen kann auf Lager und Logistik verzichten!

Ein Job mit Zukunft

Wie eingangs schon erwähnt: In der Ausbildung zu oper. Fachkraft Lagerlogistik wirst du nicht nur gute Jobaussichten haben. Du wirst auch einige Kenntnisse in der EDV (Elektronische Datenverarbeitung) erlangen, die dir nützlich sein werden – egal wohin dich dein Weg nach der Ausbildung führen mag. Allerdings: Bei Relogg werden Mitarbeiter:innen, die ihr Können in der Ausbildung schon unter Beweis gestellt haben, gerne übernommen! Auch das ist ein Teil der Erfahrungen, die du sammeln wirst: Verlässlichkeit und Eigenverantwortung sind für eine oper. Fachkraft Lagerlogistik sehr wichtig.

Bewirb dich jetzt!

Eine abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik öffnet dir viele Türen. Nicht nur dank digitaler Arbeitsprozesse. Wenn du die Ausbildung bei Relogg absolvierst, setzt du auf ein etabliertes und erfolgreiches Unternehmen, bei dem es jede Menge zu lernen und ebenso viele Aufstiegschancen gibt!