Ausbildung zum/r Kraftfahrzeugmechatroniker/in (oper.)

Minden

Vollzeit

Kraftfahrzeugmechatroniker:innen sind die Expert:innen von A wie Abgastechnik bis Z wie Zusatzeinrichtungen. Wer diesen Job wählt, steht meistens nicht auf Kostüm oder Krawatte – und wird nicht umhinkommen, immer wieder Neues dazuzulernen! Denn das Berufsbild wird immer spannender und umfangreicher.

Hast du schon eine Ahnung, in welchem Bereich du dich spezialisieren willst? Wenn ja, dann erfahre hier, wie du den Weg dorthin am besten einschlägst! Und wenn du zwar Fahrzeuge liebst, aber noch nicht weißt, wo die Reise lang gehen soll, bekommst du hier alle wichtigen Infos zur Ausbildung zum/zur Kraftfahrzeugmechatroniker/in bei Relogg.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ausbildung zum/r Kraftfahrzeugmechatroniker/in (oper.)

Kraftfahrzeugmechatroniker/in: Ausbildungsinhalte

In deiner Ausbildung zum/zur oper. Kraftfahrzeugmechatroniker/in wirst du zunächst einmal alle "Basics“ in Sachen Fahrzeug-Wartung lernen. Dazu gehört zum Beispiel, fahrzeugtechnische Systeme zu verstehen, später zu überprüfen und entsprechend auch Reparaturen auszuführen.

Allein das wäre für die 3,5 Jahre lange duale Ausbildung schon mehr als genug. Doch damit du als echter Experte oder echte Expertin gilst, wirst du auch noch genug Wissen bekommen, um mit Kundinnen und Kunden gut zu kommunizieren. Schlussendlich wirst du in die Verantwortung wachsen, dass die Fahrzeuge, die deine Werkstatt verlassen, nach allen (versicherungs-)rechtlichen Vorgaben fit für den Straßenverkehr und alle Insassen sind.

Sicher ist dir schon klar, dass du in der Ausbildung viel mit elektronischen Mess-, Test- und Diagnosesystemen zu tun haben wirst. Seit rund 20 Jahren gibt es die frühere Ausbildung „Kfz-Mechaniker“ nicht mehr – denn rein mechanisch funktioniert bei den modernen Fahrzeugen kaum noch etwas. Jeder Hersteller hat eigene Vorgaben, was deine Arbeit mit Hilfe von moderner Messtechnik und Software angeht. Du solltest dich also für das Thema Elektronik auf alle Fälle interessieren – damit du in der Berufsschule nicht einschläfst oder in der Werkstatt gelangweilt die falschen Kabel verdrahtest!

Auch solltest du niemand sein, der Regale ohne Wasserwaage an die Wand hängt. Für jedes Problem in der Mechatronik gibt es nämlich Lösungen, die sich in Zahlen ausdrücken lassen, vom Reifendruck bis zur Delle in der Karosserie. Auch, wenn es „nur" um defekte Einzelteile geht, in Unternehmen wie Relogg mit eigenem Fuhrpark darf da nicht lange gegrübelt werden – sondern alles muss schnell wieder astrein laufen!

Wie gesagt, wirst du in deiner Ausbildung nicht nur theoretisches Wissen über Kommunikation sammeln, sondern auch erste Erfahrungswerte darin, wie du Kund:innen am besten berätst. So, dass nach deiner Reparatur alle langfristig zufrieden sind. Auch fürs Teamplay in der Werkstatt und mit anderen Abteilungen braucht es Vertrauen und Offenheit. Achte darauf, dass das in deinem Wunschunternehmen von vornherein großgeschrieben wird!

Oft treten deine Kundinnen und Kunden nicht mit einem Problem an dich heran, sondern mit der Bitte ihr Fahrzeug auf- oder nachzurüsten. So könnte deine Arbeit während der Ausbildung auch der (Um)bau von Fahrzeugen für bestimmte Zwecke sein.

Wenn du also damit gerechnet hast, dass du dich als oper. Kraftfahrzeugmechatroniker/in den lieben langen Tag unterm öligen Auto verstecken kannst, hast du dich getäuscht. Stattdessen wirst du zu einem echten Experten oder einer echten Expertin für moderne Fahrzeugmechanik und -technik ausgebildet und kannst dieses Wissen auch so weitergeben, dass es sogar Oma Hildegard versteht.

Während der Ausbildung zum/zur oper. Kraftfahrzeugmechatroniker/in kannst du einen der folgenden Schwerpunkte wählen:

  • Personenkraftwagentechnik
  • Nutzfahrzeugtechnik
  • Motorradtechnik
  • System- und Hochvolttechnik
  • Karosserietechnik

Nach der Grundausbildung, die für alle Azubis gleich ist, wird der Schwerpunkt in den letzten eineinhalb Jahren der Ausbildung gelehrt. Der erste Teil der Abschluss- beziehungsweise Gesellenprüfung wird am Ende des zweiten Ausbildungsjahres abgelegt; der zweite im Regelfall nach dem Ende der 3,5 Jahre Ausbildung. In der praktischen Prüfung wirst du einen fiktiven Kundenauftrag lösen müssen, bei dem du zum Beispiel Fehler am Kfz suchst und behebst.

Ein Job mit Zukunft

Eines wird sich so schnell nicht ändern: Es wird immer Profis brauchen, um Fahrzeuge anzupassen, zu reparieren oder Inspektionen durchzuführen. Dass Hightech von heute morgen schon veraltet ist, führt dazu, dass oper. Kraftfahrzeugmechatroniker:innen immer auf dem neuesten Stand der Technik bleiben. Ein Beispiel dafür ist allein der Schwerpunkt System- und Hochvolttechnik in der Ausbildung. Die (angehenden) Expert:innen sind unter anderem für Elektroautos und Autos mit Hybridantrieb zuständig.

Es gibt viele freie Stellen für oper. Kraftfahrzeugmechatroniker:innen, in fast allen Fällen kannst du mit geregelten Arbeitszeiten rechnen und es gibt sehr gute Weiterbildungsmöglichkeiten. Nicht wenige setzen auf ein paar Jahre Berufserfahrung ein Studium zum Beispiel in der Fahrzeugentwicklung.

Bewirb dich jetzt!

Gerade, wenn du in der Ausbildung zum/zur oper. Kraftfahrzeugmechatroniker/in den Schwerpunkt Nutzfahrzeugtechnik ins Auge fasst, teilst du mit uns von bei Relogg eine gemeinsame Version: Denn auch wir denken als Umzugsunternehmen gerne etwas größer!
Dennoch kannst du dich auch mit einem guten Hauptschulabschluss bei uns bewerben
Wenn du Handwerker:in mit Herz bist und einer Liebe zu Elektronik hast, gerne anpackst und keine Angst davor hast, dir die Hände schmutzig zu machen, dann bewirb dich jetzt!