Ausbildung zum/r Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung

4 Standorte

Vollzeit

Du suchst eine Ausbildung, in der du eigenverantwortlich Großes bewegen kannst? Dann bist du hier genau richtig. Denn hier wirst du erfahren:

  • warum Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung so wichtig sind
  • was es bei Relogg in der Ausbildung zum Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung alles zu lernen gibt und:
  • welche Karrierechancen dir die Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung bietet.

Vorweg: Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung arbeiten zwar meistens im Büro, erleben aber jede Menge Abwechslung! Auf ihr Geschick kommt es an, wenn Auftraggeber und Unternehmen auf der Suche nach den schnellsten und sichersten Wegen für Waren und Güter rund um den ganzen Erdball sind.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Ausbildung zum/r Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung

Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung: Ausbildungsinhalte

Was bezeichnet eigentlich das Wort „Logistik“? Wenn dir da zunächst nur die Lastwagen-Kolonne auf der Autobahn in den Kopf kommt, ist das zu kurz gedacht. Kaufmänner/-frauen Spedition und Logistikdienstleistung behalten die Übersicht über ganze Lieferketten und finden für ihre Kunden und Kundinnen die besten Möglichkeiten, Waren von A nach B zu bringen – oder sie auf dem Weg dazwischen einzulagern. Sie sind also ein entscheidendes Bindeglied zwischen Auftraggeber und Dienstleister. Kein Wunder, dass es bei Relogg in der 3 Jahre dauernden Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung einiges zu lernen gibt!

Je komplexer der Auftrag, ob für eine Lieferung oder für einen Umzug, umso wichtiger wird die Arbeit von Kaufmännern/-frauen Spedition und Logistikdienstleistung. Denn dann ist Koordinationsvermögen gefragt: Wie und von wem müssen Waren wie Möbel vorbereitet werden? Wann müssen sie für wen abholbereit sein? Welche Transportform bietet sich am besten an und wer nimmt die Möbel am Ankunftsort in Empfang? Ebenso wichtig: Was kostet das alles? Darauf wirst du nach deiner dualen Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung alle Antworten parat haben!

In deiner Ausbildung bei Relogg wirst du jede Menge betriebs- und volkswirtschaftliches Wissen sammeln. Immerhin gilt es, für deinen Auftraggeber und dein Unternehmen den besten Deal zu finden. Auch rechtliche Aspekte wirst du kennenlernen, denn das Transportwesen weist so einige Besonderheiten auf. Die kennen nur echte Expert/innen!

Spätestens, wenn es um internationale Speditionstransporte und Logistikdienstleistungen geht, brauchst du mehr als eine Ahnung von Beförderungs-, Zoll- und Versicherungsrichtlinien – und musst einen guten Draht zu Kunden und Anbietern auf der ganzen Welt haben. Dazu gehört auch, dass du weißt, was bei Sonder-, Änderung- oder Reklamationswünschen zu tun ist. Ruhe bewahren, Lösungen finden – so lautet die Devise.

Du merkst es: Bei Kaufmännern/-frauen Spedition und Logistikdienstleistung laufen viele Fäden zusammen!

Ein Job mit Zukunft

Wie gut, dass wir im 21. Jahrhundert angekommen sind: Bei Relogg wirst du während deiner Ausbildung zum/zur Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung zwar das eine oder andere Stück Papier wie zum Beispiel Lieferscheine in der Hand halten (vielleicht gar ein Fax?) – den Großteil deiner Schlachtpläne wirst du aber natürlich am Computer oder Laptop entwerfen. Auch Aufträge, Rechnungen oder Kalkulationen erstellst du digital. Wie du dafür moderne Software nutzt, wirst du in deiner Ausbildung natürlich umfassend lernen – ein weiterer Pluspunkt für deine zukünftige Karriere in der Logistikbranche.

Keine Frage: Waren werden weiter global vertrieben werden und Expert/innen dafür werden immer gefragt sein. Spannend und zukunftsweisend ist zudem, dass der/die Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung von morgen seine bzw. ihre Routen und Optionen auch nach ökologischen Aspekten wählen muss. Hast du Lust, diese Zukunft mitzugestalten?

Bewirb dich jetzt!

Bei Relogg ist eher Hirnschmalz statt Muskelkraft gefragt. Und wenn du schon erste Erfahrungen im Bereich Betriebswirtschaft sammeln konntest, ohne nur Zahlen schieben zu wollen, wenn du die Welt erleben und mitgestalten willst, ohne ständig auf Achse zu sein – dann ist die Ausbildung zum Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung ideal für dich! Du wirst in deinem Büroalltag immer wieder telefonieren müssen. Wenn du schon heute fließend Englisch sprichst oder schreiben kannst, umso besser: Relogg freut sich schon auf deine Bewerbung!